Nur Künstler sind die richtigen Kreativ-Typen! Denkst du auch so? 

Weit gefehlt. 

Es gibt verschiedene Kreativ-Typen. Und das ist auch gut so. Weil Menschen verschieden sind, ist natürlich auch die Art und Weise wie sie kreativ sind unterschiedlich. Klaro.  In jeder Familie, in jedem Team im Job gibt es unterschiedliche Kreativ-Typen. Und nicht nur den einen oder die eine Kreative.

Da gibt es Tüftler, Visionäre, Kommunikative, Pragmatiker, Planer u.v.m.. Und es gibt sie natürlich als „Mischtypen“. Spannendes Thema, wie du gleich erfahren wirst.

Frage: Weißt du eigentlich, was für ein Kreativ-Typ du bist?

Die meisten haben ja – was das angeht – eher das Bild von einem Menschen vor Augen, der malt, komponiert oder sinnend über seiner Kladde brütet.  Aber ganz so einseitig ist das nicht.

Fakt ist, wenn du das für dich herausfindest, kannst du deine Kreativität gezielter einsetzen, hetzt nicht irgendeinem Ideal von „ich muss so oder so sein“ . Und „der macht das viel pfifffiger, kreativer und besser als ich“ nach. Dann weißt du um deine Kreativität, deine Stärke, deinen Style. Auch, um die Veränderungen und Herausforderungen deines Lebens aktiv und kreativ anzugehen und zu managen. Weil du weißt, wie du deine Kreativität am besten zum Einsatz bringen kannst.

Also, dann lege ich mal los mit den verschiedenen 7 Kreativ-Typen (im gegenderten Plural ;- ), der alle meint) 

VISIONÄRE Kreativ-Typen

Das sind Menschen, die irgendwie immer den richtigen „Riecher“ für Trends haben. Und die erkennen, welche Chancen sich mit ihrer Idee für das Projekt, das Produkt etc. ergeben können. Auch wenn sie merken, dass Gegenwind kommt können sie gut für das einstehen, wovon sie überzeugt sind. Sicherlich sehr ratsam, so jemanden im Team zu haben. Das ist ihre STÄRKE. 

Der Nachteil und somit SCHWÄCHE: Diese Menschen treffen ihre Entscheidung oft aus dem Bauch heraus und vergessen dabei gerne die zielorientierte Umsetzung im Hier und Jetzt. Gut, wenn dann z.B. ein PLANER-Typ mit im Team sitzt. 

TÜFTLER Kreativ-Typen

Die können sich gerne über einen langen Zeitraum mit einem Problem befassen, bleiben gerne fokussiert am Thema, ohne die Motivation zu verlieren. Sie sind zielorientiert und neigen zur Perfektion und das so lange, bis alle Unklarheiten aus der Welt sind und sie ein befriedigendes Ergebnis vorstellen können. Das ist ihre S T Ä R K E.

Ihre S C H W Ä C H E  ist, dass sie nicht so gut im Team arbeiten können. Sie brauchen Ruhe und Konzentration, beschäftigen sich ausgiebig mit Details, so dass sie manchmal vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen, das Ziel aus dem Blickfeld verlieren können. Sie laufen Gefahr als Einzelkämpfer alleine ihr Vorhaben zu stemmen. Gut, wenn sie einen TEAMER oder KOMMUNIKATOR an der Seite haben. 

PLANER Kreativ-Typen

Vielleicht denkst du gerade – Planer? Das hört sich gar nicht kreativ und inspirierend an. Aber doch, es gibt sie, die Konstrukteure, Künstlerinnen, Filmemacher und Familienmanager… und ihre STÄRKE ist, dass sie ihre Aufgabe, Vorhaben, Projekt planerisch von vorne bis hinten glasklar durchdenken können. Eine irre Vorstellungsgabe haben, den Anfang kreativ mit dem Ende zu verbinden. Und dabei auch noch eine stimmige Dramaturgie entwickeln. Sie haben ihre Idee über einen langen Zeitraum mental im Griff, ohne den Roten Faden zu verlieren. 

SCHWÄCHEN können sein, sich bei allen Details zu verzetteln. Und weniger flexibel und etwas stur zu sein, wenn sich unerwartet die Umstände, Ereignisse verändern. Da mangelt es zuweilen etwas an Flexibilität gegenüber den eigenen Plänen.. und anderen gegenüber.  

KOMMUNIKATOR Kreativ-Typen

Sehr selbstbewusst beherrschen sie ihre Wortwahl, sind eloquent und schaffen es schnell ein lebendiges Gespräch in Gang zu bringen. Sie erläutern die eigenen Ideen im Team oder der Gruppe überzeugend und fördern den intensiven Austausch mit den anderen. Da entsteht schnell viel Kreatives. Die Kommentare der anderen führen deren Gedanken weiter, die dann pingpongmäßig auch direkt wieder kommuniziert werden. Das sind die S T Ä R K E N. 

S C H W Ä C H E N sind, dass sie gerne die „Bühne“ für ihre Ideen suchen und den intensiven Austausch mit anderen Menschen brauchen. Manchmal fehlt es ihm dabei auch etwas an Tiefe der Ideen. Kritik mag er nicht so gerne, die blockiert ihn eher oder dreht das Ganze in Endlosdebatten um. Gut wenn ein PLANER oder OPTIMIERER dabei ist. 

SAMMLER Kreativ-Typen

 Jaa.., auch die sind kreativ! Also, ihre S T Ä R K E N sind, dass sie alles, was sie zu einem Thema interessiert aufgreifen, sichten, lesen, horten und auswerten. Und damit einen Riesenfundus an kreativen Vorlagen anhäufen. Durch ihre hohe Kombinationsgabe schaffen sie dann auf Basis der vielen und bewährten Informationen etwas Neues. 

Ihre S C H W Ä C H E  ist,  dass sie nicht so gut organisiert sind und ihr Archiv gerne im Chaos versinkt. Wenn es dann darauf ankommt, finden sie ihre Ideen und Vorlagen nicht wieder, die sie benötigen. Verzetteln sich – äußerlich, wie im Kopf. Weil es alles zu viel ist. Da kann auch mal schnell eine Informationsblockade entstehen. 

Was sie brauchen ist ein regelmäßigen Austausch über ihre Gedanken und Ideen. Ein KOMMUNIKATOR kann da helfen, aber auch die PLANER.

INSPIRATOR Kreativ-Typen

Das sind so Blitzdenker, die direkt erkennen, wo das Problem liegt und ganz fix mehrere Lösungsansätze parat haben. Sie sprühen voller Optimismus und haben zu allem einen guten Einfall. Sie können begeistern, aufmuntern, vor allem wenn die Stimmung im Team am Boden ist. Es ist toll, so jemanden in einer Gruppe dabei zu haben, weil sie alle pushen und herausfordern. Das ist ihre große S T Ä R K E 

Aufgrund der Vielzahl der kreativen Einfälle und dem Gefühl der Freude darüber vernachlässigen sie aber gerne die Umsetzung der Ideen. Vielleicht weil sie sich auch nicht entscheiden können, welcher der tollen Einfälle jetzt der richtige ist. Das ist ganz klar eine S C H W Ä C H E . Für Inspiratoren ist es ganz wichtig im Team mit einem Planer-oder Tüftlertyp zusammen zu sein. Jemand, der dran bleibt und in die Tiefe geht. 

OPTIMIERER Kreativ-Typen

 Wenn alle fertig mit Reden und Planen sind, meinen, jetzt ist es endlich gut oder genervt in der Ecke hocken, weil es nicht weitergeht… dann werden die Optimierer erst richtig wach und laufen zu Hochtouren auf. Dann tauchen sie ab, feilen und arbeiten an möglichen Verbesserungen und entwickeln Alternativen so lange bis es richtig gut ist. Da liegen ganz klar ihre S T Ä R K E N. Sie sind Macher und Vollender. Fundiert und kreativ. 

Ihre S C H W Ä C H E ist, dass sie dabei zu wenig nach rechts und links schauen, sehr bei ihren Vorstellungen bleiben und weiteren Kommentaren eher kritisch gegenüberstehen. Damit aus ihrem kreativen Antrieb kein blinder Perfektionismus wird, sollten sie schön in der Nähe einer Visionärin oder eines Inspirators bleiben.

Jeder ist ein Kreativ-Typ. Fragt sich nur was für einer!

So, jetzt habe ich Dir einen kurzen Überblick über sieben verschiedene Kreativ-Typinnen und Typen gegeben. 

Erkennst du dich wieder? Oder eine Tendenz dahin? 
Hier, wie natürlich bei allen vorgestellten Typen, haben wir es meistens nicht mit 100%igen Kreativ-Typen zu tun. Die Mischtypen sind die Regel. Vielleicht bist du ja eine  Optimiererin mit einem einen guten Anteil vom Inspirations-Typin in dir. Oder du bist ein Tüftler und hast ganz viele Kommunikator Anteile in dir. Finde es heraus. 

Und vielleicht erkennst du in deinem Umfeld jemanden, der als Inspirator seine Kreativität lebt. Dann weißt du ja jetzt, wie du punkten kannst, aber auch wo die Schwächen liegen. 

Mir hilft es in der Beobachtung und im Koaching zu erkennen, was für ein Kreativ-Typ mir gerade gegenübersitzt. Das finde ich sehr erhellend und spannend. 

Hol dir auf jeden Fall die Richtigen in dein Team, eine gute Mischung aus allen Kreativ-Typen. Durch gezielte Fragen kannst du dann diese Menschen fördern und fordern. Oder den Gegenpart einnehmen. Anyway, wenn viele verschiedene Kreativ-Typen im Team sind ist das Ergebnis oft ein richtig gutes und befruchtendes Teamwork. 

Ich bin wirklich gespannt, welche Erkenntnis du für dich aus diesem Blog ziehst. 

Wenn du mehr oder genauer wissen willst, was für ein Kreativ-Typ du bist und wie deine Kreativität sich bei dir äußert, dann lass uns gerne sprechen.

Ich zeige dir auch, wie du deine persönliche Kreativität am besten zum Einsatz bringen kannst, um die Herausforderungen und Krisen des Lebens und des Alltags mit einem kreativen Mindset zu meistern.

Schreib mir gerne unten im Kommentar ein paar Zeilen, wenn es dich inspiriert hat. Oder wenn du eine Ergänzung und Anregung hast.

Danke und viele kreative Grüße, 

Deine Inge 

#bleibweiterkreativ #OhneKreativitätgehtnix 

Vorheriger Beitrag
Was hat denn ein Winzer mit Kreativ-Koaching zu tun?
Nächster Beitrag
Neuanfang! Gute Vorsätze! Kannst Du es noch hören?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Beitrag jetzt teilen: